0
0 ARTIKEL IM EINKAUFSWAGEN
0
0 ARTIKEL IM EINKAUFSWAGEN

AGB

Stand: 22. September 2020 

„TRAINIUM“ bezeichnet den im Folgenden beschriebenen Marktplatz für Weiterbildungen (inklusive sämtlicher Anwendungen). Der Betreiber des Marktplatzes ist die XO Projects GmbH.

Personen, die auf dem Marktplatz Weiterbildungen suchen, werden im Folgenden “Nutzer” genannt sowie “Ticketerwerber”, wenn Sie Angebote für Weiterbildungen auf dem Marktplatz käuflich erwerben.

Anbieter:innen von Weiterbildungen bei TRAINIUM werden im Folgenden “Anbieter” genannt sowie “Veranstalter” wenn es zum erfolgreichen Verkauf von Weiterbildungen kommt.

Das Marktplatz Angebot aus bezahlten Seminaren, Trainings und Workshops zur beruflichen Weiterbildung wird im Folgenden allgemein “Weiterbildungen” genannt.

Allgemeine Bedingungen für die Nutzung von TRAINIUM

Der Marktplatz TRAINIUM ist ein Webangebot, welches aktuell via https://trainium.de sowie ggfs. weitere Subdomains erbracht wird. Weitere ergänzende Services werden unter Verwendung der Webservices Mailchimp sowie Google GSuite erbracht. 

Die Allgemeinen Bedingungen für die Nutzung des Marktplatzes TRAINIUM und etwaige zusätzliche Bedingungen werden im Folgenden insgesamt „AGB“ genannt und finden auf die Nutzung von TRAINIUM Anwendung, gleich über welche Verbreitungswege oder Endgeräte der Dienst genutzt wird.

  1. 1. Grundlagen der Nutzung von TRAINIUM

    1. Die grundlegende Aufgabe von TRAINIUM ist die unabhängige Vermittlung von beruflichen Weiterbildungen an Nutzer des Marktplatzes. 
    2. Konkret fokussiert sich TRAINIUM dabei auf die Vermittlung von virtuellen oder “vor Ort”-Workshops, Seminaren oder Trainings in den Themenbereichen Digital- und Kreativwirtschaft, Produktmanagement, agiles Arbeiten und New Work, Führung und Unternehmertum. (Es werden keine aufgezeichneten online Kurse angeboten.) Das Themenspektrum kann sich in Zukunft erweitern, wird aber ein B2B-Angebot bleiben.
    3. Dabei möchte TRAINIUM dem Nutzer die Suche nach der passenden Weiterbildung so einfach wie möglich machen. Dafür sind die Kernanwendungen der TRAINIUM Website eine Freitextsuche, Filterfunktionen, die verkürzte und detaillierte Darstellung von Angeboten sowie Bewertungen von Nutzern. Der Nutzer kann die von ihm bzw. ihr ausgewählten Weiterbildungen über den TRAINIUM Marktplatz kaufen. Hierbei kommt ein Vertragsverhältnis zwisch dem Nutzer und dem Anbieter der Weiterbildung zustande, das im Folgenden im Detail beschrieben wird. Mit der Nutzung der Marktplatz Anwendungen stimmt der Nutzer den nachstehenden Bedingungen zur Suche und zum Kauf von Weiterbildungen zu.
    4. Anbietern von Weiterbildungen möchte TRAINIUM einen einfachen Weg zum Vertrieb von Workshops, Seminaren und Trainings zur beruflichen Weiterbildung bieten.
    5. XO Projects GmbH ist bemüht, TRAINIUM ohne Unterbrechungen zur Verfügung zu stellen. Allerdings kann keine Haftung für die ständige Verfügbarkeit von TRAINIUM übernommen werden. XO Projects kann die Verfügbarkeit von TRAINIUM zeitweilig beschränken, wenn dies im Hinblick auf Kapazitätsgrenzen, die Sicherheit oder Integrität der Server oder zur Durchführung technischer Maßnahmen erforderlich ist und dies der ordnungsgemäßen oder verbesserten Erbringung der Leistungen dient (Wartungsarbeiten). XO Projects übernimmt keine Haftung für die Verfügbarkeit von TRAINIUM bei Ereignissen höherer Gewalt, die zu Systemausfällen führen, wie z.B. Stromausfälle oder Naturkatastrophen.
  2. 2. Bedingungen zur Suche und zum Kauf von Weiterbildungen auf TRAINIUM

    1. Nutzer können die Suche auf dem Marktplatz TRAINIUM kostenfrei zur Recherche nach beruflichen Weiterbildungen verwenden. 
    2. Bei den Inhalten der Ergebnisseite(n) aus der Suche handelt es sich um verbindliche Angebote der unterschiedlichen Anbieter. Durch den Abschluss des Buchungsvorgangs nimmt der Nutzer jeweils ein Angebot zum Abschluss des Vertrages über die Nutzung der entsprechenden Weiterbildung an. Der Nutzer akzeptiert die damit verbundene Zahlungsverpflichtung durch Klicken auf das in diesem Fall angebotene Bestätigungsfeld (“Kostenpflichtig bestellen”). 
    3. Der Ticketerwerber begleicht Rechnungen aus den abgeschlossenen Verträgen über die bei TRAINIUM angebotenen Zahlungsverfahren (SEPA und Kreditkartenzahlung). Die Rechnungen sind sofort fällig. Kann ein Entgelt nicht eingezogen werden, trägt der Ticketerweber alle für TRAINIUM und/oder dem Veranstalter daraus entstehenden Kosten, insbesondere Bankgebühren im Zusammenhang mit der Rückgabe von Lastschriften und vergleichbare Gebühren, in dem Umfang, wie er das Kosten auslösende Ereignis zu vertreten hat.
    4. Nach Vertragsschluss und Bezahlung erhält der Ticketerwerber eine Bestätigungs-E-Mail über den Abschluss des Kaufvertrages, die als Ticket gilt. Der Ticketerwerber ist verpflichtet, TRAINIUM zu unterrichten, wenn er diese Bestätigungs-E-Mail nicht oder nicht rechtzeitig erhalten hat. 
    5. TRAINIUM verpflichtet sich die bei der Buchung angegebenen Daten des Ticketerwerbers ausschließlich zur Abwicklung und Unterstützung der Erfüllung des Vertrags zu verwenden. Der Ticketerwerber stimmt zu, dass TRAINIUM seine Buchungsdaten mit dem Veranstalter  der erworbenen Weiterbildung teilt und dass der Veranstalter ihn in Folge zur Erfüllung des Vertrags per E-Mail kontaktieren darf. Der Ticketerwerber stimmt zu, dass TRAINIUM nach Erfüllung des Vertrags via E-Mail eine Anfrage zu Bewertung der Weiterbildung an den Ticketerwerber stellen darf.
    6. Es steht TRAINIUM frei, Rechnungen und Zahlungserinnerungen ausschließlich auf elektronischem Weg zu übermitteln.

    3. Allgemeine Regeln auf dem Marktplatz TRAINIUM

    1. TRAINIUM übernimmt keine Verantwortung für die von Anbietern bereitgestellten Inhalte, Daten und/oder Informationen, für die Inhalte und Materialien der angebotenen Weiterbildungen sowie für Inhalte auf verlinkten externen Websites, aber verpflichtet sich, bei ihr bekannten Verstößen gegen die folgenden Regeln geeignete Maßnahmen zu ergreifen.

    2. Alle Ersteller von Inhalten (Angebote, kuratierter Content) verpflichten sich bei der Nutzung von TRAINIUM geltendes Recht sowie alle Rechte Dritter zu beachten. Folgendes ist untersagt:
      • Angabe unwahrer Informationen zur Person, besonders für Absender von Angeboten und Ticketerwerbern beim Kaufvorgang
      • Verwendung beleidigender oder verleumderischer Inhalte, unabhängig davon, ob diese Inhalte Nutzer, TRAINIUM Mitarbeiter oder andere Personen oder Unternehmen betreffen;
      • Verwendung pornografischer, sexistischer, diskriminierender, gewaltverherrlichender, missbräuchlicher, sittenwidriger oder Jugendschutzgesetze verletzende Inhalte und Kommunikation, Angebot und/oder Vertrieb von pornografischen, gewaltverherrlichenden, missbräuchlichen, sittenwidrigen oder Jugendschutzgesetze verletzende Waren oder Dienstleistungen;
      • Belästigungen der Ticketerwerber, insbesondere durch Spam (vgl. § 7 Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb – UWG);
      • Verwendung von gesetzlich (z. B. durch das Urheber-, Marken-, Patent-, Geschmacksmuster- oder Gebrauchsmusterrecht) geschützten Inhalten, ohne dazu berechtigt zu sein, oder Bewerbung, Angebot und/oder Vertrieb von gesetzlich geschützten Dienstleistungen, ebenfalls ohne dazu berechtigt zu sein
    1. Anbieter und Nutzer verpflichten sich Inhalte (mit Ausnahme der eigenen) des TRAINIUM Marktplatzes nicht zu kopieren oder weiterzuverbreiten, außer diese Verbreitung und öffentliche Wiedergabe ist im Rahmen der jeweiligen TRAINIUM Anwendung vorgesehen oder der Eigentümer hat der Verbreitung und öffentlichen Wiedergabe zugestimmt.

    2. Nutzer von TRAINIUM verpflichten sich, Handlungen zu unterlassen, die darauf abzielen, die Funktionalität der TRAINIUM Infrastruktur zu beeinträchtigen, insbesondere diese übermäßig zu belasten.

    4. Änderung der Leistungen sowie der AGB

    1. TRAINIUM behält sich vor, die auf den TRAINIUM Websites angebotenen Leistungen zu ändern oder abweichende Leistungen anzubieten, außer dies ist für den Anbieter und/ oder Nutzer nicht zumutbar.
    2. Änderungen mit lediglich unwesentlichem Einfluss auf die Funktionen von TRAINIUM stellen keine Leistungsänderungen im Sinne dieser Ziffer dar. Dies gilt insbesondere für Änderungen graphischer Art und die Änderung der Anordnung von Funktionen.
    3. TRAINIUM behält sich vor, diese AGB jederzeit ohne Nennung von Gründen zu ändern, es sei denn, das ist für den  Anbieter oder Nutzer nicht zumutbar. TRAINIUM wird Anbieter und Nutzer über Änderungen der AGB rechtzeitig benachrichtigen. Widerspricht der Anbieter oder Nutzer der Geltung der neuen AGB nicht innerhalb von sechs (6) Wochen nach der Benachrichtigung, gelten die geänderten AGB als vom Nutzer angenommen.

    5. Rechtswahl und Gerichtsstandort

    Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts und den Bestimmungen des internationalen Privatrechts. Die Vertragssprache ist Deutsch. Ausschließlicher Gerichtsstand ist Hamburg.